Warum Rugby gut für Kids ist

Spielerisch wird den Kids der Rugbysport näher gebracht. Das Erlernen der Rugby spezifischen Grundregeln, wie laufen, passen und fangen.

Das „richtige“ Hinfallen mit dem Ball sowie die Einführung ins Tackling – das sogenannte Tiefhalten (den Gegner fair an den Beinen Festhalten). Aber auch Koordination und Fitness wird trainiert.

Rugby steht für Disziplin, Respekt, Fairness,  Tradition und Gemeinschaft. Diese Attribute werden den Kids von Anfang an beigebracht.

Gegenspieler, Mitspieler, Trainer und Schiedsrichter werden respektiert. Das strenge Regelwerk erlaubt zudem keine Unsportlichkeiten. Treten, schlagen, schubsen und Haken stellen sind absolut verboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.